Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Details Anzeigen

Datenschutzerklärung
EinrichtungenKarriereKontakt

Dr. Hannes Bielas ist neuer Chefarzt der Klinik für seelische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter

Dr. Hannes Bielas ist neuer Chefarzt der Klinik für seelische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter

Zu Jahresbeginn übernahm Dr. Hannes Bielas, MHBA die ärztliche Leitung der Klinik für seelische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter (SGKJ) im St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof. Er folgt auf Dr. med. Dipl.-Theol. Hans Willner, der als Chefarzt die Geschicke der Klinik seit 2006 verantwortete und nun in den Ruhestand gegangen ist.

»Persönlicher Kontakt statt Zwang«

Erfahrungen als Chefarzt gewann Dr. Hannes Bielas seit 2015 in der Fontane-Klinik Mittenwalde sowie zuletzt im Sächsischen Krankenhaus Arnsdorf. Dort baute er das ärztliche Team erfolgreich aus, insbesondere im Bereich der Assistenzärztinnen und -ärzte. Zugleich richtete Bielas die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am modernen Behandlungsverständnis aus. Diesbezüglich kann er im St. Joseph Krankenhaus an die langjährige engagierte Arbeit seines Vorgängers anknüpfen: »Innere Reifung gelingt am besten mit Freiraum, aber die wenigsten Kinder und Jugendlichen kommen in Krisen von sich aus in unsere Klinik. Um die jungen Patientinnen und Patienten für Diagnostik und Therapie zu gewinnen, arbeiten wir in einem offenen stationären Behandlungssetting: keine verschlossenen Türen, persönlicher Kontakt statt Zwang«, umreißt Dr. Hannes Bielas das medizinische und ethische Verständnis der SGKJ.

Die hat sich mit nunmehr 66 stationären, teilstationären sowie ambulanten Therapieplätzen seit ihrer Eröffnung vor knapp zwei Jahrzehnten zu einer der wichtigsten Einrichtungen der psychotherapeutischen, psychiatrischen und psychosomatischen Behandlung von Kindern und Jugendlichen in Berlin entwickelt. Im St. Joseph Krankenhaus ist die SGKJ Teil des »Josephinchens – Zentrum für Kinder- und Jugendgesundheit«, zu dem auch die Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin sowie für Kinderchirurgie und Kinderurologie gehören. Gebündelte Expertise und fachübergreifende Kooperation zeichnen das Zentrum aus.

»Gemeinsam Veränderungen anstoßen«

Auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit freut sich Dr. Hannes Bielas besonders, sowohl innerhalb seines eigenen ärztlich-pflegerisch-therapeutischen Teams als auch mit den Kolleginnen und Kollegen der anderen Kliniken im St. Joseph Krankenhaus: »Das Miteinander auf Augenhöhe ist hier selbstverständlich, so mein persönlicher Eindruck, und das begeistert mich. Gemeinsam können wir den jungen Patientinnen und Patienten die bestmögliche Therapie anbieten, notwendige Veränderungen anstoßen und Hindernisse auf dem individuellen Weg in ein langfristig glückliches Leben ausräumen.«

Über die Klinikleitung hinaus wird Dr. Hannes Bielas in Zürich und Berlin weiterhin sowohl forschend als auch lehrend tätig sein. Er konzentriert sich dabei einerseits auf die Bedeutung frühkindlicher Traumata für die weitere Entwicklung eines Menschen und andererseits auf Traumatisierungen im Kontext von Migration. Seine Idee für das Spektrum der SGKJ: eine interkulturelle Kinder- und Jugendpsychiatrie mitten in Berlin.