Pressemitteilungen

Der Elisabeth Vinzenz Verbund steht nicht nur in der Öffentlichkeit – wir bewegen uns täglich darin. Auf dieser Seite finden Medienvertreter sämtliche Presseinformationen des Verbundes im Überblick.

Berlin | Elisabeth Vinzenz Verbund
19. Dezember 2020

„Unsere Verstorbenen gehören zu den Unsichtbaren, aber nicht zu den Abwesenden.“
Papst Johannes XIII

Berlin | Elisabeth Vinzenz Verbund
17. Dezember 2020

Ein Bund von 13 individuell geprägten Krankenhäusern in einem gemeinsamen Buch mit Themen, die die unterschiedlichen Kliniken und Kompetenzen miteinander verbinden? BundBuch heißt die Reihe, die der Elisabeth Vinzenz Verbund (EVV) zum Jahresende 2020 auflegt.

Kassel | Elisabeth-Krankenhaus
16. Dezember 2020

Das Elisabeth-Krankenhaus Kassel hat am 30.11.2020 und am 01.12.2020 erfolgreich einen Zertifizierungsprozess durchlaufen und ist nun als EndoProthetikZentrum (EPZ) durch EndoCert zertifiziert.

Magdeburg | Krankenhaus St. Marienstift
14. Dezember 2020

Tim Emil Hoppe ist erst wenige Tage alt und schon eine kleine Berühmtheit. Der kleine Mann ist nicht nur der ganze Stolz seiner Eltern. Tim Emil ist auch das 1000. Baby, das in diesem Jahr im Krankenhaus St. Marienstift das Licht der Welt erblickte.

Lahnstein | St. Elisabeth Krankenhaus
14. Dezember 2020

Anfang Dezember waren die Verantwortlichen zusammengekommen, um die neuen Räumlichkeiten der Lahnsteiner Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie einzusegnen, denn nach rund zwölf Monaten ist nun bereits der dritte Bauabschnitt abgeschlossen. Es handelt sich um die intern als „1b“ bezeichnete Station, die nun in neuem Glanz erscheint. 20 moderne 1- und 2-Bett-Zimmer, Arztzimmer, ein großer Aufenthaltsraum, ein Essenssaal und viel Platz für Begegnung ist im neuen Bereich für die Patientinnen und Patienten geschaffen, die hier behandelt werden.

Dresden | St. Joseph-Stift
09. Dezember 2020

St. Joseph-Stift, Diakonissenkrankenhaus, Universitätsklinikum und Städtisches Klinikum appellieren gemeinsam an die Bevölkerung: Nur mit verantwortungsvollem Miteinander lässt sich Pandemie bremsen.

Lahnstein | Krankenhaus St. Elisabeth
08. Dezember 2020

Sechs junge Frauen haben im Herbst ihre Ausbildung zur Pflegefachfrau im St. Elisabeth Krankenhaus Lahnstein begonnen. Nach dem ersten Theorieblock am Bildungscampus Koblenz wurden sie nun zum ersten Praxiseinsatz im St. Elisabeth Krankenhaus Lahnstein begrüßt. Um den Auszubildenden den Start im Haus zu erleichtern, wurde der erste Tag als „Kennenlerntag“ gestaltet.

Hannover | Vinzenzkrankenhaus
03. Dezember 2020

Sozialministerin Dr. Carola Reimann hat dem Vinzenzkrankenhaus offiziell den Fördermittelbescheid für den geplanten Neu- und Umbau sowie die Sanierung des Pflege- und Funktionstraktes übergeben.

Reinbek | St. Adolf-Stift
02. Dezember 2020

Am 1. Dezember wurde der Gefäßchirurg Dr. Sebastian Carpenter als Chefarzt im Krankenhaus Reinbek herzlich begrüßt. Er bildet zusammen mit Dr. Annette Sommerfeld, die bereits im Juni ins Haus kam, eine Doppelspitze.

Halle | Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara
27. November 2020

Im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) sorgt ab Anfang des Jahres 2021 ein modernes Bluetooth-Netzwerk für Transparenz in Echtzeit. Die Idee: Wichtige Medizingeräte und Betten werden mit kleinen Sendern versehen und können auf diese Weise jederzeit und verlässlich im Haus geortet werden.

Hildesheim | St. Bernward Krankenhaus
27. November 2020

Das Onkologische Zentrum am St. Bernward Krankenhaus (BK) ist erneut vom niedersächsischen Krankenhausplanungsausschuss als anerkanntes Fachzentrum ausgewiesen worden. Und das, obwohl die neuen Zentrums-Richtlinien des gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) deutlich verschärft worden sind. „Wir freuen uns sehr, dass unser Zentrum sämtliche Hürden genommen hat und zu den sieben ausgewählten Standorten in Niedersachsen zählt“, sagt BK-Geschäftsführer Stefan Fischer. „Mit dieser offiziellen Anerkennung des Landes erhält die seit Jahren sehr gute Versorgung der Krebspatienten den Stellenwert, den sie verdient.“ Zudem ermögliche die Anerkennung, spezielle
Leistungen und Koordinationsaufgaben des Zentrums separat mit den Kostenträgern verhandeln zu können.

Eutin | Sankt Elisabeth Krankenhaus
24. November 2020

Das Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin stellt sich auf für die Zukunft: Mehr als 13 Mio. Euro werden in den geplanten Neubau investiert, der im Sommer 2022 eröffnet werden soll. Insgesamt entstehen zunächst 44 neue Betten – 24 in der Geriatrie und 20 in der Palliativversorgung – auf dem Gelände zwischen dem Bestandshaus und der 2015 errichteten geriatrischen Tagesklinik. Damit wächst die Fachklinik für Innere Medizin mit den Schwerpunktbereichen Geriatrie und Palliativmedizin auf dann knapp 150 Betten an. Über 40 zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden hier attraktive Arbeitsplätze vorfinden.

Eutin | Sankt Elisabeth Krankenhaus
24. November 2020

Willkommen im Eli! Heute haben wir im Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin unsere ersten drei „eigenen“ Auszubildenden in der Pflege begrüßen können, die nach ihrem Blockunterricht seit dem 1. Oktober nun bei uns ihren ersten Praxiseinsatz beginnen.

Halle | St. Elisabeth und St. Barbara
20. November 2020

Auch in diesem Jahr hat das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara mit einer besonderen Aktion auf den Welt-Frühgeborenen-Tag hingewiesen und die Fassade am Standort St. Elisabeth in lila Licht getaucht. Jedes Jahr werden in Deutschland rund 65.000 Kinder – und damit fast jedes zehnte Kind – zu früh geboren. Die Klinik für Neonatologie und Kinderintensivmedizin am Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara steht für die bestmögliche Versorgung der Kinder. Dieser Anspruch wurde nun durch die Einführung einer besonderen Sprechstunde zur Behandlung der Neugeborenen-Gelbsucht unterstrichen.

Lahnstein | Krankenhaus St. Elisabeth
19. November 2020

„Den Tag der Heiligen Elisabeth nehmen wir jedes Jahr zum Anlass, im Haus unserer Namenspatronin zu gedenken und ein wenig zu feiern“, erläutert Geschäftsführer Olaf Henrich. „Unter anderem haben wir bis im letzten Jahr eine große Messe gefeiert und sind mit den Mitarbeitern in der Cafeteria zusammen gekommen, um gemeinsam zu frühstücken.“ Im Gespräch erläutert Henrich weiter, dass das Direktorium üblicherweise jeden Patienten persönlich besuche, eine kleine Aufmerksamkeit überreiche und über die Geschichte des Hauses und das Wohlbefinden des Patienten ins Gespräch käme. Für die Patienten sei das eine schöne Abwechslung im Klinikalltag.

Seiten