Eine Wanderausstellung über den
Eine Wanderausstellung über den "langen Sommer der Migration" | 2015 und die aktuelle europäische Flüchtlingspolitik
23. Oktober 2018
Halle I Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara

Yallah!? Über die Balkanroute – Ausstellungseröffnung

Eine multimediale Wanderausstellung macht Halt in Halle
Nach und nach rücken der Sommer 2015, der „March of Hope“ von Budapest nach Österreich und die „Willkommen!“ rufenden Menschen an deutschen Bahnhöfen immer weiter in die Ferne. Während 2015 die geöffneten Grenzen die Stimmung elektrisiert haben, ist die heutige Debatte zum Thema Flucht hauptsächlich dominiert von Diskussionen über Grenzsicherung, Terror und Vorbehalten. Dem entgegen soll mit dieser Ausstellung der "lange Sommer der Migration" 2015 und die Öffnung eines Korridors durch Süd-Osteuropa als relevantes politisches und historisches Ereignis festgehalten und gut aufgearbeitet einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden. Die Ausstellung des medinetz Halle/Saale rückt drei Jahre später Geflüchtete als Hauptakteure wieder in den Vordergrund und zeigt mit zahlreichen Audio- und Videoaufnahmen und Kunstwerken ihre Sichtweisen auf Migration und Europa. Die Ausstellung wird am Freitag, 26. Oktober 2018 um 19.00 Uhr im Foyer des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale), Mauerstraße 5, eröffnet. 
 
Auch das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara hat sich im Herbst 2015 mit den Slogans „Refugees Welcome" und „Fremde Freunde" in der Stadt deutlich für ein Willkommen von Geflüchteten in Halle positioniert. Mit dem medizinischen Engagement in der temporären Erstaufnahmeeinrichtung im Maritim-Hotel leistete das Krankenhaus einen aktiven und wertvollen Beitrag, die geflüchteten Menschen beim Ankommen zu unterstützen. Die Ausstellung an diesem Ort soll anregen zurückzublicken, ins Gespräch zu kommen und versucht, in der aktuellen Debatte die Stimme der MigrantInnen sichtbar und hörbar zu machen.
 
Vom 26.10. bis zum 25.11.2018 kann die Ausstellung täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr im Foyer des Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara besucht werden. 
 
Hier finden Sie das vollständige Programm zur Ausstellung.
 
Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.yallah-balkanroute.eu
 
 
 

Kontakt

Das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara in Halle (Saale) ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und gehört mit rund 1.300 Beschäftigten und mehr als 600 vollstationären Betten als größte Einrichtung zum katholischen Elisabeth Vinzenz Verbund. Als Haus der Schwerpunktversorgung verfügt es über 12 Kliniken der Fachgebiete Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Innere Medizin, Kinder- und Jugendmedizin, Kinderchirurgie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie über ein Sozialpädiatrisches Zentrum. Das angegliederte Medizinische Versorgungszentrum sowie eine spezialisierte ambulante Palliativversorgung ergänzen das breite medizinische und pflegerische Leistungsspektrum des seit 120 Jahren bestehenden Hauses für die Region.

www.krankenhaus-halle-saale.de