Eines von drei in Sachsen-Anhalt zertifizierten Beckenbodenzentren befindet sich im Krankenhaus St. Marienstift.
Eines von drei in Sachsen-Anhalt zertifizierten Beckenbodenzentren befindet sich im Krankenhaus St. Marienstift.
02. August 2017
Magdeburg | Krankenhaus St. Marienstift

St. Marienstift mit interdiziplinär zertifizierter Einrichtung zur Beratung bei Inkontinenz

Krankenhaus erfüllt als eine von drei Einrichtungen landesweit die Bedingungen an ein Kontinenz- und Beckenbodenzentrum in vollem Umfang

Das Magdeburger Krankenhaus St. Marienstift erhielt im Juni dieses Jahres erneut die Bescheinungung der Deutschen Kontinenz Gesellschaft. 

Die Freude bei den Mitwirkenden und Mitarbeitern Krankenhauses war groß, als sie die Urkunde der Deutschen Kontinenz Gesellschaft übersandt bekamen. „Als interdisziplinäre Einrichtung arbeitet unser Beckenboden-Zentrum im Verbund mit Fachärzten der Gynäkologie, Urologie, Chirurgie und Gastroenterologie, mit Kinderärzten sowie weiteren Therapeuten zusammen. Durch die Bündelung der medizinischen, apparativen und therapeutischen Kompetenzen ist die Anwendung modernster Behandlungsansätze und –therapieformen für Inkontinenzpatienten gewährleistet.“, so Dr. med. Mathias Sywottek, Koordinator des Beckenboden-Zentrums am St. Marienstift.

Inkontinenz ist oft noch ein Tabuthema. Das Problem ist weit verbreitet und kann jede und jeden, Frau oder Mann, jung oder alt, gleichermaßen treffen. Man geht davon aus, dass in Deutschland über 9 Millionen Menschen an einer Harn- oder Stuhlinkontinenz leiden. Aus Scham und Furcht ziehen sich viele Betroffene oft aus ihrem sozialen Umfeld zurück. Zu wenige Betroffene wenden sich mit diesem Problem an einen Arzt, obwohl heute durch geeignete Untersuchungen und Einleitung entsprechender Behandlungsmethoden die meisten mit entsprechenden Beschwerden von ihren Leiden befreit werden könnten. 

 

Fakten und Zahlen zur Deutschen Kontinenz Gesellschaft e. V.

  • über 1.300 zertifizierte ärztliche Beratungsstellen7
  • 4 zertifizierte Kontinenz- und Beckenboden-Zentren in Deutschland  
  • nur 3 zertifizierte Zentren in Sachsen-Anhalt
  • 12 kooperierende Rehabilitationskliniken
  • 33 Kontinenz-Selbsthilfegruppen
  • 2.600 Mitglieder

Die Deutsche Kontinenz Gesellschaft, die 1987 gegründet wurde, ist eine gemeinnützige Organisation. Sie ist eine medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft, die interdisziplinär ausgerichtet ist und sich die Förderung von Maßnahmen zur Prävention, Diagnostik, Behandlung und Versorgung der Harn- und Stuhlinkontinenz zum Ziel gesetzt hat. Ziele der Zertifizierung sind die Förderung der Prävention und Diagnostik bei Harn- und Stuhlinkontinenz, Aufklärung und Information von Ärzten und Patienten sowie die Verbesserung der Behandlung und Versorgung von Menschen mit Inkontinenzerkrankungen

Quelle: www.kontinenz-gesellschaft.de (Stand:18.07.2017)

Kontakt

Die Krankenhaus St. Marienstift Magdeburg GmbH, ein Krankenhaus der  Basisversorgung, ist eine Einrichtung des Elisabeth Vinzenz Verbundes und betreut jährlich  über 14.000 Patienten. Mit sechs Kliniken und fünf Belegabteilungen deckt es ein breites Spektrum medizinischer Fachrichtungen ab. Umgegeben von schönen Parkanlagen, befindet sich das Haus im Herzen der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt. Als katholisches Krankenhaus gehört es zu den traditionsreichsten Magdeburger Einrichtungen. Im Jahre 1906 zunächst zur Betreuung von nicht schulpflichtigen Kindern arbeitender Eltern, Waisenkindern und älteren und gebrechlichen Menschen gegründet, wurde es erstmalig 1909 als Krankenhaus genutzt. In dem 170-Betten-Krankenhaus sind derzeit zirka 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um das tägliche Wohl ihrer Patienten bemüht. Mit großem fachlichen Wissen und individueller Zuwendungsbereitschaft fördern sie die Genesung und stellen den Patient als Mensch in den Mittelpunkt.

www.st-marienstift.de