Chefarzt der Klinik für Geburtshilfe Dr. Sven Seeger, Pflegedirektorin Daniela Marintschev, Leiter des Brustkrebs-Zentrums Chefarzt Dr. Tilmann Lantzsch und Geschäftsführer Thomas Wüstner.
Chefarzt der Klinik für Geburtshilfe Dr. Sven Seeger, Pflegedirektorin Daniela Marintschev, Leiter des Brustkrebs-Zentrums Chefarzt Dr. Tilmann Lantzsch und Geschäftsführer Thomas Wüstner freuen sich über die Auszeichnung.
18. Oktober 2017
Halle I Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara

St. Elisabeth und St. Barbara zählt zu den Top-Krankenhäusern in Deutschland

Geburtsklinik und Brustkrebszentrum gehören zu den TOP 50 Kliniken national.

Das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara in Halle (Saale) zählt zu den TOP Krankenhäusern in Deutschland auf der FOCUS Klinikliste 2018 und belegt in Sachsen-Anhalt Platz 4.

Die Geburtsklinik und das Brustkrebszentrum des Krankenhauses gehören zu den TOP 50 Kliniken national. Geschäftsführer Thomas Wüstner freut sich über die Auszeichnung: „Es ist schön, dass unsere Arbeit über die Stadtgrenzen hinaus auch national Beachtung findet und wir unser Krankenhaus und die spezialisierten Zentren in der Liste der Top-Kliniken wiederfinden. Das würdigt den täglichen Anspruch an eine hohe Arbeitsqualität sämtlicher Mitarbeiter in unserem Haus.“

Auf Basis einer umfangreichen Studie vergleicht das Nachrichtenmagazin Focus mit dem Recherche-Institut MINQ jährlich mehr als 3.000 Kliniken in Deutschland. Befragt werden zusätzlich über 14.000 einweisende Ärzte. In die Bewertung gehen unter anderem Daten zu Fallzahlen, Behandlungsergebnisse und Komplikationsraten, Umfragen bei Patienten und medizinischen Fachgesellschaften sowie wissenschaftliche Publikationen ein.

Das Magazin Focus Gesundheit erschien am 4.10.2017.

Kontakt

Das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara in Halle (Saale) ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und gehört mit rund 1.300 Beschäftigten und mehr als 600 vollstationären Betten als größte Einrichtung zum katholischen Elisabeth Vinzenz Verbund. Als Haus der Schwerpunktversorgung verfügt es über 12 Kliniken der Fachgebiete Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Innere Medizin, Kinder- und Jugendmedizin, Kinderchirurgie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie über ein Sozialpädiatrisches Zentrum. Das angegliederte Medizinische Versorgungszentrum sowie eine spezialisierte ambulante Palliativversorgung ergänzen das breite medizinische und pflegerische Leistungsspektrum des seit 120 Jahren bestehenden Hauses für die Region.

www.krankenhaus-halle-saale.de