Priv.-Doz. Dr. med. A. Mobascher erläutert den anwesenden Vertretern von Beratungsstellen und sozialen Einrichtungen das Konzept der Behandlungsmöglichkeiten einer Spezialsprechstunde für Migranten und Flüchtlinge.
Priv.-Doz. Dr. med. A. Mobascher erläutert den anwesenden Vertretern von Beratungsstellen und sozialen Einrichtungen das Konzept der Behandlungsmöglichkeiten einer Spezialsprechstunde für Migranten und Flüchtlinge.
30. März 2017
Lahnstein | Krankenhaus St. Elisabeth

Spezialsprechstunde für Migranten und Flüchtlinge

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des St. Elisabeth Krankenhauses Lahnstein hat ihr Angebot in der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) um eine Spezialsprechstunde für Migranten und Flüchtlinge erweitert.

Die Migrationssprechstunde richtet sich an Patientinnen und Patienten mit Migrationshintergrund, die durch seelische Schwierigkeiten mit ihrer momentanen Lebenssituation nicht zurechtkommen. Über kultursensible, muttersprachliche (arabisch, persisch, russisch, serbokroatisch) und wohnortnahe Behandlung bauen wir Zugangsbarrieren ab und tragen zu einer verbesserten Integration von Migranten in unserer Gesellschaft bei. Zu einer ersten Vorstellung hatte Herr Priv.-Doz. Dr. Mobascher Vertreter von Beratungsstellen für Migranten und Flüchtlinge und weiteren sozialen Einrichtungen aus dem Rhein-Lahn-Kreis und Koblenz eingeladen. Die Teilnehmer diskutierten intensiv die speziellen Behandlungsbedürfnisse der Patienten. Das St. Elisabeth Krankenhaus versucht mit weiteren Partnern in ganz Rheinland-Pfalz die wohnortnahe psychiatrisch-psychotherapeutische Versorgung von Migranten zu verbessern. Die Spezialsprechstunde ist Teil dieses neuen Behandlungskonzepts. Zur Behandlung in der Spezialsprechstunde wird lediglich eine Überweisung des Haus- oder Facharztes benötigt.

Für eine erste Kontaktaufnahme erreichen Sie uns unter der Telefonnummer 02621 171 2022.

Kontakt

Das St. Elisabeth Krankenhaus Lahnstein sichert mit 220 Betten und mehr als 250 Mitarbeitern als größtes Krankenhaus im Rhein-Lahn-Kreis die medizinische Grund- und Regelversorgung. In den Kliniken für Innere Medizin, Chirurgie, Hand- und Plastischer Chirurgie, Orthopädie, Wirbelsäulenchirurgie, Gynäkologie, HNO sowie Psychiatrie und Psychotherapie werden jährlich mehr als 6000 Patienten stationär und tagesklinisch versorgt. Dem Krankenhaus sind die Kurzzeitpflege Maria-Elisabeth, das MVZ Mühlbachtal und das MVZ Lahntal angeschlossen.

Das 1965 eröffnete Krankenhaus ist eine Einrichtung des Elisabeth Vinzenz Verbundes, der katholische Krankenhäuser betreibt und damit den Versorgungsauftrag der Schwestern von der heiligen Elisabeth fortführt.

www.krankenhaus-lahnstein.de