Das SJK hebt sich insbesondere in den Qualitätsmodulen gynäkologische Operationen, Geburtshilfe, Knie-Endoprothesenbehandlung und Neonatologie hervor.
Das SJK hebt sich insbesondere in den Qualitätsmodulen gynäkologische Operationen, Geburtshilfe, Knie-Endoprothesenbehandlung und Neonatologie hervor.
12. März 2018
Berlin I St. Joseph Krankenhaus

PKV-Siegel für gute Behandlungsqualität

Das St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof ist erneut Qualitätspartner der Privaten Krankenversicherungen (PKV). Es darf daher auch 2018 das entsprechende blaue Gütesiegel benutzen. Mit der Verleihung des Siegels wird eine besondere medizinische Qualität in ausgewählten und wichtigen Leistungsbereichen bestätigt. Als Nachweis dienen die Qualitätsdaten der Krankenhäuser nach der Systematik der gesetzlichen Qualitätssicherung. Ergänzend kann auch auf weitere etablierte Systeme der Qualitätsmessung zurückgegriffen werden.

Das SJK hebt sich insbesondere in den Qualitätsmodulen gynäkologische Operationen, Geburtshilfe, Knie-Endoprothesenbehandlung und Neonatologie hervor. Eine Qualitätspartnerschaft mit der PKV dient Patienten als Orientierungshilfe bei der Wahl eines Krankenhauses. Das Programm wurde 2012 gestartet und bundesweit sind inzwischen über 160 Häuser ausgezeichnet worden. Insgesamt gibt es in Deutschland knapp 2.000 Krankenhäuser.

Kontakt

Mit 495 Betten und ca. 1.200 Mitarbeitern ist das St. Joseph Krankenhaus das größte katholische Krankenhaus in Berlin. Rund 65.000 Patienten werden hier jährlich ambulant und stationär behandelt. Zu den medizinischen Schwerpunkten gehören die Geburtshilfe, die Kinder- und Jugendmedizin, die Nephrologie, die Orthopädie und die Onkologie. Das 1928 eröffnete St. Joseph Krankenhaus ist eine Einrichtung des Elisabeth Vinzenz Verbundes.

www.sjk.de