Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie PD Dr. Jörn Gröne.
15. Januar 2019
Berlin I St. Joseph Krankenhaus

PD Dr. Jörn Gröne Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie

Darmkrebs-Spezialist im St. Joseph Krankenhaus

Ein ausgewiesener Darmkrebs-Spezialist ist neuer Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im SJK. Ab sofort leitet PD Dr. Jörn Gröne die chirurgische Abteilung des größten katholischen Krankenhauses in Berlin und damit auch die angeschlossenen Zentren für die Behandlung von Darm- und Pankreaskrebs sowie von Hernien.

»Für mich als Chirurg geht es um weit mehr als eine erfolgreich und schonend ausgeführte Operation«, erklärt PD Dr. Gröne zum Umgang mit seinen Patienten. »Es kommt auch darauf an, jeden Patienten vor und nach einer OP optimal zu versorgen, ihn sicher durch die Krise seiner Erkrankung zu begleiten und ein Umfeld zu schaffen, in dem er sich gut aufgehoben fühlt.«

Der 46jährige stammt aus Celle in Niedersachsen, ist Facharzt für Chirurgie und spezielle Viszeralchirurgie sowie Proktologe und war zuletzt zweieinhalb Jahre Chefarzt am RKK-Rote Kreuz Krankenhaus Bremen. Jetzt wechselte er von der Weser zurück an die Spree. Zuvor war PD Dr. Gröne als Oberarzt, Bereichsleiter Kolorektorale Chirurgie und Koordinator des Interdisziplinären Darmkrebszentrums an der Charité Universitätsmedizin in Berlin tätig. Dort startete er nach seiner Vollapprobation als Arzt im Jahr 2000 auch seine wissenschaftliche und medizinische Laufbahn.

Expertenteam bei Krebserkrankungen
Im St. Joseph Krankenhaus stehen dem neuen Chefarzt ein leitender Oberarzt, drei Oberärzte sowie acht Assistenzärzte zur Seite. Schwerpunkt der Klinik ist die operative Behandlung aller Erkrankungen des Verdauungstraktes, also Speiseröhre, Magen, Darm, Leber, Bauchspeicheldrüse und Milz. Dazu gehören gut- und bösartige Tumore (Darmkrebs, Pankreaskrebs) ebenso wie chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis Ulcerose oder die Divertikelkrankheit. Außerdem werden Schilddrüsen- und Gefäßerkrankungen, chronische Wunden, zum Beispiel in Folge von Diabetes, sowie im angegliederten Kompetenzzentrum Hernienchirurgie auch Leisten-, Zwechfell-, Nabel- und Narbenbrüche behandelt. Die Klinik führt die meisten Eingriff minimal-invasiv durch, was für die Patienten besonders schonend ist.

Im St. Joseph Krankenhaus trifft PD Dr. Gröne auf ein Expertenteam für die Behandlung von Krebserkrankungen: Die Medizinischen Kliniken I und II und die Klinik für Gynäkologie arbeiten eng im Interdisziplinären Onkologischen Zentrum zusammen.

Kontakt

Mit 495 Betten und ca. 1.200 Mitarbeitern ist das St. Joseph Krankenhaus das größte katholische Krankenhaus in Berlin. Rund 65.000 Patienten werden hier jährlich ambulant und stationär behandelt. Zu den medizinischen Schwerpunkten gehören die Geburtshilfe, die Kinder- und Jugendmedizin, die Nephrologie, die Orthopädie und die Onkologie. Das 1928 eröffnete St. Joseph Krankenhaus ist eine Einrichtung des Elisabeth Vinzenz Verbundes.

www.sjk.de