Um dem herrschenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken, bietet das St. Bernward Krankenhaus (BK) in diesem Jahr erstmals knapp 70 Ausbildungsplätze für Gesundheits- und Krankenpflege an.
Um dem herrschenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken, bietet das St. Bernward Krankenhaus (BK) in diesem Jahr erstmals knapp 70 Ausbildungsplätze für Gesundheits- und Krankenpflege an.
27. Februar 2019
Hildesheim I St. Bernward Krankenhaus

Mehr Ausbildungsplätze in der Krankenpflege

Das St. Bernward Krankenhaus bietet ab 1. Oktober einen zusätzlichen Kurs für Gesundheits- und Krankenpflege an.

Angehende Pflegekräfte gesucht: Um dem herrschenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken, bietet das St. Bernward Krankenhaus (BK) in diesem Jahr erstmals knapp 70 Ausbildungsplätze für Gesundheits- und Krankenpflege an. Neben dem regulären Ausbildungskurs, der am 1. August 2019 startet, wird es somit einen zweiten Kursus geben, der am 1. Oktober 2019 beginnt.

Theorie und Praxis am BK
Der Theorieunterricht erfolgt in der mit Whiteboards und Laptop-Klassen ausgestatteten Pflegeschule, die direkt an das St. Bernward Krankenhaus angeschlossen ist. Die Praxis lernen die angehenden Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger auf den Stationen des BK.

Die dreijährige Ausbildung wird nach Tarif bezahlt: Bereits im ersten Ausbildungsjahr erhalten die Schüler ein Gehalt von 1.140 Euro, welches im dritten Lehrjahr auf 1.303 Euro steigt. Zusätzlich gibt es Zuschläge für Nacht-, Wochenend- und Feiertagsdienste. Die Ausbildung endet mit einem Staatsexamen. Im Anschluss bestehen zahlreiche Studien- und Weiterbildungsmöglichkeiten, zum Beispiel im Intensivpflegebereich, in der Palliativ- und Onkologiepflege, in der Anleitung von Auszubildenden als Praxisanleiter oder im Bereich Pflegemanagement.

Ausbildungsbegleitendes Studium möglich
Bereits während der Ausbildung gibt es die Möglichkeit, einen dualen, ausbildungsbegleitenden Bachelor- Studiengang zu belegen – das St. Bernward Krankenhaus kooperiert mit der Hochschule Hannover und der Hamburger Fernhochschule. Kaum ein Ausbildungsbereich bietet so breit gefächerte und sichere Zukunftsperspektiven wie die Pflege.

Wer sich für die Ausbildung interessiert, findet weitere Informationen zu Ausbildungsinhalten, Zugangsvoraussetzungen, Vergütung und dem Bewerbungsverfahren über diesen Link.
Wer möchte, kann sich über diesen Link auch direkt bewerben.

Fragen beantwortet das Sekretariat des Ausbildungszentrums unter der Telefonnummer 90-1532 gern.
 

Das Ausbildungszentrum für Pflegeberufe am BK
Das Ausbildungszentrum für Pflegeberufe am St. Bernward Krankenhaus wurde im Jahr 1908 gegründet. Im vergangenen Jahr hat das BK insgesamt 217 genehmigte Ausbildungsplätze für Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Altenpflege und Hebammen gestellt. Diese Zahl steigt nun auf insgesamt 252 Ausbildungsplätze.
Neben dem zusätzlichen Kursus in der Gesundheits- und Krankenpflege gibt es auch einen zusätzlichen Ausbildungsgang für Hebammen – dieser ist aber bereits voll belegt.

Kontakt

Das St. Bernward Krankenhaus Hildesheim hat sich seit der Gründung im Jahr 1852 zu einem hochmodernen Allgemeinkrankenhaus mit internistischem und operativem Schwerpunkt entwickelt. Als akademisches Lehrkrankenhaus der Georg-August-Universität in Göttingen leistet es einen wertvollen Beitrag zur ärztlichen Ausbildung in Deutschland. Das St. Bernward Krankenhaus verfügt über 502 Planbetten sowie sechs teilstationäre Plätze. Es versorgt 26.000 Patienten im Jahr rund um die Uhr, 10.000 nach Operationen. Ambulant vertrauen mehr als 60.000 Patienten pro Jahr auf uns, mehr als 4.500 von ihnen nach einer ambulanten OP. 17 Kliniken arbeiten heute unter dem Dach des St. Bernward Krankenhauses, hinzu kommen vier medizinische Fachabteilungen (Institute), ergänzt um zertifizierte Zentren und Abteilungen. Zu letzteren zählen das Perinatalzentrum Level 1, das Brustzentrum, das Gefäßzentrum, das Darmkrebszentrum, das Onkologische Zentrum, das Endoprothetikzentrum, das Zentrum Endoskopie und Gastroenterologie, die Stroke Unit, die Epilepsy Care Unit, die Chest Pain Unit, das Regionale Traumazentrum, die Zentrale Notaufnahme sowie das Zentrum für Labordiagnostik. Ein fachübergreifendes Lungenzentrum sowie ein CT-/ MRT- /PET-CT-Zentrum runden das Angebot ab und machen das St. Bernward Krankenhaus zu einer gesuchten Anlaufstelle für die kompetente medizinische Vollversorgung mit überregionaler Ausstrahlung. Insgesamt leisten im St. Bernward Krankenhaus knapp 1.400 Mitarbeiter Dienst am Menschen. Zur ambulanten Versorgung arbeiten in zwei Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) acht Facharztpraxen – die Fachrichtungen sind Onkologie/Hämatologie (ambulante Chemotherapie), Nephrologie/Dialyse, Pneumologie/ Schlafmedizin, Kinder- und Jugendmedizin, Neurologie, Frauenheilkunde/Geburtshilfe, Lungen- und Bronchialheilkunde/Allergologie sowie Allgemeinmedizin – ergänzt um ein Ambulantes Operationszentrum (AOZ).

www.bernward-khs.de