Das ambulante OP-Zentrum wird in Container-Leichtbau-Weise errichtet
Das ambulante OP-Zentrum Magdeburg wird in Container-Leichtbau-Weise errichtet
18. April 2018
Magdeburg I Krankenhaus St. Marienstift

Krankenhaus St. Marienstift errichtet ambulantes OP-Zentrum

„Noch nie ein Krankenhaus auf Ränder gesehen?“

Viertausend erwartete ambulante Operationen im Krankenhaus St. Marienstift in diesem Jahr bedürfen Komfort und Sicherheit für Patienten und Mitarbeiter. Aus diesem Grund investiert das Haus Zweieinhalbmillionen Euro in den Bau eines neuem Ambulanten OP-Zentrum, was derzeit im westlichen Teil des Krankenhauses errichtet wird. 

Wo gebaut wird, da ist Fortschritt – heißt es landläufig. Die Fortschritte insbesondere auf dem Gebiet der minimal-invasiven Chirurgie, aber auch der zunehmende Wunsch von Patienten, nach der OP nicht im Krankenhaus bleiben zu müssen, lassen die Zahlen ambulanter Eingriffe ebenfalls nach oben schnellen.

In den vergangenen Wochen rollten große Bauteile mit Schwerlastfahrzeugen auf das Gelände in der Harsdorfer Straße. Schon von weitem waren zwei riesige Schwerlastkrane zu erkennen. „Krankenhaus to go“ oder „Was gucken Sie denn so? Noch nie einen OP auf der Autobahn gesehen?“ stand in großen Buchstaben an den Aushüllen der zehn Container, die von der Firma Cadolto in Franken gefertigt wurden.

Innerhalb von zwei Tagen entstand hier ein Vierhundert Quadratmeter großer OP-Komplex. Der OP wurde in Container-Leichtbau-Weise errichtet. Er enthält einen bereits ausgestatteten, modernen OP-Komplex mit Überwachungstechnik, einer Personalschleuse, Aufenthaltsraum, einem Aufwachraum, behindertengerechte Toiletten sowie einen Komfortwartebereich. Derzeit laufen die letzten Innenausbauten. Möbel müssen eingebaut, Kabel verlegt und Anschlüsse verbunden werden.

Künftig werden verschiedene ambulante orthopädische, chirurgische, gynäkologische sowie Augen- und HNO-Operationen im neuen OP-Trakt durchgeführt. Im neuen Vorbereitungs- und Aufwachraum können zeitgleich zehn Patienten versorgt und betreut werden.

 

Kontakt

Die Krankenhaus St. Marienstift Magdeburg GmbH, ein Krankenhaus der  Basisversorgung, ist eine Einrichtung des Elisabeth Vinzenz Verbundes und betreut jährlich  über 14.000 Patienten. Mit sechs Kliniken und fünf Belegabteilungen deckt es ein breites Spektrum medizinischer Fachrichtungen ab. Umgegeben von schönen Parkanlagen, befindet sich das Haus im Herzen der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt. Als katholisches Krankenhaus gehört es zu den traditionsreichsten Magdeburger Einrichtungen. Im Jahre 1906 zunächst zur Betreuung von nicht schulpflichtigen Kindern arbeitender Eltern, Waisenkindern und älteren und gebrechlichen Menschen gegründet, wurde es erstmalig 1909 als Krankenhaus genutzt. In dem 170-Betten-Krankenhaus sind derzeit zirka 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um das tägliche Wohl ihrer Patienten bemüht. Mit großem fachlichen Wissen und individueller Zuwendungsbereitschaft fördern sie die Genesung und stellen den Patient als Mensch in den Mittelpunkt.

www.st-marienstift.de