Herzliche Jubiläumsfeier im Duderstädter Krankenhaus
Herzliche Jubiläumsfeier im Duderstädter Krankenhaus - St. Martini ehrt Jubilare und Ruheständler
Duderstadt | St. Martini Krankenhaus

Herzliche Jubiläumsfeier im Duderstädter Krankenhaus

St. Martini ehrt Jubilare und Ruheständler

Seit 10, 25 und 40 Jahren sind die St. Martini Jubilare bereits erfolgreich für das Wohl des Krankenhauses und des Altenheimes tätig. Ihnen zu Ehren ließ es sich die gesamte Betriebsleitung des Krankenhauses nicht nehmen, alle Mitarbeiter persönlich und herzlich zu empfangen und den Jubilaren sowie den in 2019 in den Ruhestand gegangenen Mitarbeitern mit ihren Reden einen herzlichen Dank auszusprechen.

Als erster Redner erwähnte der Ärztliche Direktor, Dr. Udo Iseke, dass es längst nicht mehr selbstverständlich ist, so lange bei einem einzigen Arbeitgeber zu sein und freute sich sehr auch über die ärztlichen Jubiläen. Pflegedienstleiterin Katrin Magerkurth verglich die Dienstzeit mit einer Ehe und betonte dabei, dass auch in einem Arbeitsverhältnis beide Teile, Arbeitnehmer und Arbeitgeber für eine gute Beziehung viel leisten müssen, um langfristig miteinander alt zu werden. Schwester M. Cárola Brun, Ordensschwester des St. Martini, erinnerte an die Anfangszeiten, anerkannte den enormen Erfahrungsreichtum der älteren Mitarbeiter und brachte eine tiefe Dankbarkeit zum Ausdruck. Olaf Barthel, Leiter des Altenheims, verwies auf Konfuzius „Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten“ und hofft, dass sich alle Pflegende ihr Engagement des ersten Tages langfristig erhalten können.

Geschäftsführer Markus Kohlstedde wies darauf hin, wie wichtig ihm die Zugehörigkeit seiner Mitarbeiter zur St. Martini Familie ist und betonte noch einmal mehr, dass sie die stärkste Kraft im Erfolg eines aufstrebenden Krankenhauses sind. „Sie, unsere treuen Mitarbeiter, sind unser Fundament. Ohne Sie wäre das St. Martini nicht das, was es heute ist. Sie sichern die Qualität der Versorgung unserer Patienten und Ihnen gehört mein herzlicher Dank für Ihren langjährigen Einsatz,“ sprach Kohlstedde zu den geladenen Gästen.

Nach der Überreichung von Blumen und Anerkennungen, nutzten alle die Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen Erfahrungen auszutauschen und sich über ihre erfolgreiche und langjährige Arbeit im St. Martini Krankenhaus zu unterhalten.


Bild unten:
Dr. Michael Bömeke, Ärztlicher Direktor Dr. Udo Iseke, Dipl med. Steffen Wiegleb, Claudia Wiegleb, Petra Behrend, Ursula Müller, Lars Dornieden, Beate Rust, Christiane Wolf, Hiltrud Volkmann, Pflegedienstleiter Altenheim Olaf Barthel, Schwester Cárola M. Brun, Sigrid Kaufmann, Maria Hackethal, Renate Reineke, Christoph Schulz, Christel Böning, Geschäftsführer Markus Kohlstedde, Sigrid Kahlert, Pflegedienstleiterin Krankenhaus Katrin Magerkurth, Andreas Reinold, Brigitte Bontzek.

 

Kontakt

Die gemeinnützige St. Martini-Gesellschaft betreibt das St. Martini Krankenhauses und das gleichnamige Altenpflegeheim am Standort Duderstadt, gehört zum Elisabeth Vinzenz Verbund und ist das medizinische Zentrum des Untereichsfeldes mit einer mehr als 650-jährigen Geschichte. Das Krankenhaus gliedert sich in die Kliniken Innere Medizin, Chirurgie und Gynäkologie. Insbesondere das Geriatrische Zentrum Eichsfeld und das zertifizierte EndoProthetikZentrum sind medizinische Schwerpunkte.
Jährlich versorgen über 400 Mitarbeitende mehr als 20.000 Patienten ambulant und stationär. Das Krankenhaus verfügt über 140 Planbetten, das Altenpflegeheimbietet insgesamt 78 Heimplätze.
Mit eigener Gesundheits- und Krankenpflegeschule und als Akademisches Lehrkrankenhaus der Georg-August-Universität Göttingen fördert St. Martini die Aus- und Fortbildung.

www.krankenhaus-duderstadt.de