Geschafft! Die Hebammenschülerinnen am St. Bernward Krankenhaus freuen sich über den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung.
Geschafft! Die Hebammenschülerinnen am St. Bernward Krankenhaus freuen sich über den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung.
18. Juli 2017
Hildesheim | St. Bernward Krankenhaus

Hebammen legen Examen am St. Bernward Krankenhaus ab

Die begehrten Ausbildungsplätze sind bereits neu vergeben

Abschluss in einem der ältesten Berufe der Welt: 14 Hebammen haben am St. Bernward Krankenhaus erfolgreich ihr Examen abgelegt. Der EVV gratuliert!

Drei Jahre lang lernten die jungen Frauen in Theorie und Praxis alles über die Betreuung von schwangeren Frauen und deren Familien vor, während und nach einer Geburt. Daneben standen unter anderem auch Fächer wie Hygiene, Gesundheits- und Arzneimittellehre, Kinderheilkunde, Biologie und Anatomie sowie Psychologie und Pädagogik auf dem Lehrplan.

Bestanden haben: Miriam Margareta Baumeister, Marielle Georges, Larissa Hund, Maike Kottkamp, Carolin Lüdemann, Mareike Meyer, Sina Rodi, Christiane Schlusche, Adriane Schöneich, Susan Schwerdtfeger, Maibritt Steffens, Jeanique Sophie Treitz, Henriette Usling und Anita Weber.

Am 1. August beginnen 15 neue Hebammen ihre Ausbildung am St. Bernward Krankenhaus. Da es nur alle drei Jahre einen Ausbildungskursus zur Hebamme oder zum Entbindungspfleger gibt, sind die Plätze heiß begehrt und bereits alle vergeben.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsberufen am St. Bernward Krankenhaus finden Interessierte im Internet unter www.bernward-khs.de/ausbildungszentrum

Kontakt

Das St. Bernward Krankenhaus Hildesheim hat sich seit der Gründung im Jahr 1852 zu einem hochmodernen Allgemeinkrankenhaus mit internistischem und operativem Schwerpunkt entwickelt. Als akademisches Lehrkrankenhaus der Georg-August-Universität in Göttingen leistet es einen wertvollen Beitrag zur ärztlichen Ausbildung in Deutschland. Das St. Bernward Krankenhaus verfügt über 502 Planbetten sowie sechs teilstationäre Plätze. Es versorgt 26.000 Patienten im Jahr rund um die Uhr, 10.000 nach Operationen. Ambulant vertrauen mehr als 60.000 Patienten pro Jahr auf uns, mehr als 4.500 von ihnen nach einer ambulanten OP. 17 Kliniken arbeiten heute unter dem Dach des St. Bernward Krankenhauses, hinzu kommen vier medizinische Fachabteilungen (Institute), ergänzt um zertifizierte Zentren und Abteilungen. Zu letzteren zählen das Perinatalzentrum Level 1, das Brustzentrum, das Gefäßzentrum, das Darmkrebszentrum, das Onkologische Zentrum, das Endoprothetikzentrum, das Zentrum Endoskopie und Gastroenterologie, die Stroke Unit, die Epilepsy Care Unit, die Chest Pain Unit, das Regionale Traumazentrum, die Zentrale Notaufnahme sowie das Zentrum für Labordiagnostik. Ein fachübergreifendes Lungenzentrum sowie ein CT-/ MRT- /PET-CT-Zentrum runden das Angebot ab und machen das St. Bernward Krankenhaus zu einer gesuchten Anlaufstelle für die kompetente medizinische Vollversorgung mit überregionaler Ausstrahlung. Insgesamt leisten im St. Bernward Krankenhaus knapp 1.400 Mitarbeiter Dienst am Menschen. Zur ambulanten Versorgung arbeiten in zwei Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) acht Facharztpraxen – die Fachrichtungen sind Onkologie/Hämatologie (ambulante Chemotherapie), Nephrologie/Dialyse, Pneumologie/ Schlafmedizin, Kinder- und Jugendmedizin, Neurologie, Frauenheilkunde/Geburtshilfe, Lungen- und Bronchialheilkunde/Allergologie sowie Allgemeinmedizin – ergänzt um ein Ambulantes Operationszentrum (AOZ).

www.bernward-khs.de