Gleich drei Kliniken des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara sind gleichzeitig in die Klinikliste des Nachrichtenmagazins FOCUS aufgenommen worden.
Gleich drei Kliniken des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara sind gleichzeitig in die Klinikliste des Nachrichtenmagazins FOCUS aufgenommen worden.
23. Januar 2019
Halle I St. Elisabeth und St. Barbara

Erstmals drei Kliniken des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara in der FOCUS-Klinikliste 2019

Gleich drei Kliniken des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara sind gleichzeitig in die Klinikliste des Nachrichtenmagazins FOCUS aufgenommen worden. Neben der Klinik für Geburtshilfe (Chefarzt Dr. Sven Seeger) und der Klinik für Frauenheilkunde (Chefarzt Dr. Tilmann Lantzsch) konnte sich zum ersten Mal auch die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie unter der Leitung von Chefarzt PD Dr. Daniel Schubert für die Auszeichnung qualifizieren.

Mit der Aufnahme in die Klinikliste „TOP Nationales Krankenhaus“ haben die drei Fachbereiche gezeigt, dass sie eine nachweisbar herausragende Behandlungsqualität anbieten. Eine eigeninitiative Bewerbung für die Klinikliste ist nicht möglich. Die Redaktion ermittelt alle infrage kommenden Kliniken anhand der Qualitätsberichte und wertet die Angaben aus, zum Beispiel mit Blick auf die Fallzahlen und die zertifizierten Zentren. Grundlage der Bewertung sind zum einen die Empfehlung durch ärztliche Kollegen, insbesondere die der Zuweiser. Zum anderen kommt die nachweisbare Patientenzufriedenheit als Ergebnis der Patientenumfrage der Techniker Krankenkasse zum Tragen. Relevante Faktoren sind hier die Zufriedenheit mit der medizinisch-pflegerischen Versorgung, der Information und Kommunikation sowie der Organisation und der Unterbringung. Die Gynäkologie und die Geburtshilfe sind bereits mehrfach in Folge in die Liste aufgenommen worden, die seit Jahren breite Akzeptanz als Orientierungshilfe für die Patientenentscheidung besitzt. Durch das Prinzip der unabhängigen Sichtung und Beurteilung dokumentieren beide Fachbereiche mit ihrer Nennung erneut die hohe Kontinuität ihrer Leistung.

Chefarzt PD Dr. Daniel Schubert, der die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie erst im Jahr 2017 übernommen hat, zeigte sich erfreut über die erstmalige Nennung: „Das Team der Viszeralchirurgie sowie des Darmzentrums freuen sich und sind stolz auf die Aufnahme in die Focus-Bestenliste „Top Nationales Krankenhaus – Darmkrebs“. Es ist eine Auszeichnung für alle beteiligten Mitarbeiter, die letztlich nicht nur die sehr gute medizinische Ergebnisqualität widerspiegelt, sondern auch den exzellenten Ruf der Klinik sowie des gesamten Hauses bei Patienten, Angehörigen, Selbsthilfegruppen und Medizinern.“

Kontakt

Das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara in Halle (Saale) ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und gehört mit rund 1.300 Beschäftigten und mehr als 600 vollstationären Betten als größte Einrichtung zum katholischen Elisabeth Vinzenz Verbund. Als Haus der Schwerpunktversorgung verfügt es über 12 Kliniken der Fachgebiete Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Innere Medizin, Kinder- und Jugendmedizin, Kinderchirurgie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie über ein Sozialpädiatrisches Zentrum. Das angegliederte Medizinische Versorgungszentrum sowie eine spezialisierte ambulante Palliativversorgung ergänzen das breite medizinische und pflegerische Leistungsspektrum des seit 120 Jahren bestehenden Hauses für die Region.

www.krankenhaus-halle-saale.de