Der Sicherheitsabstand bleibt gewahrt: die Schülerinnen und Schüler des diesjährigen Absolventenjahrgangs freuen sich über die
Der Sicherheitsabstand bleibt gewahrt: die Schülerinnen und Schüler des diesjährigen Absolventenjahrgangs freuen sich über die
Hannover | Vinzenzkrankenhaus

Auf ins Berufsleben – 18 Schülerinnen und Schüler machen ihr Examen an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege im Vinzenzkrankenhaus Hannover

Die Schülerinnen und Schüler des diesjährigen Absolventenjahrgangs freuen sich über die bestandene Prüfung.

Am 19. März 2020 traten 21 Schülerinnen und Schüler zum finalen Staatsexamen an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule im Vinzenzkrankenhaus Hannover an. Das Staatsexamen befähigt nach einer dreijährigen Ausbildung zur Ausübung des Berufes Gesundheits- und Krankenpfleger/-in.
 
Das Examen, das aus einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung besteht, legten die Schülerinnen und Schüler vor dem Prüfungsausschuss der Pflegeschule ab - auch in diesem Jahr mit einem tollen Ergebnis: von den 21 angetretenen Prüflingen haben insgesamt 18 das Staatsexamen erfolgreich bestanden! Bedingt durch die aktuellen Einschränkungen und Sicherheitsmaßnahmen im Rahmen des Coronavirus (Covid-19) musste der Prüfungsablauf spontan angepasst werden – alle Prüflinge hielten den notwendigen Sicherheitsabstand ein und traten separat zu allen Gesprächen und Prüfungen an. Für besonderes soziales Engagement im Rahmen der Ausbildung wurden in diesem Jahr Anna-Marie Schwalm und Stacy Tauchert ausgezeichnet, das beste Examen absolvierte Marie Welzel mit einem Schnitt von 1,3. Nach der Ausbildung werden insgesamt 11 Absolventinnen und Absolventen im Vinzenzkrankenhaus als Pflegefachpersonen übernommen. Geplant war zudem eine feierliche Abschlussveranstaltung am 19. März, bei der auch die Zeugnisse übergeben werden sollten; auch hier musste der Ablauf zur Wahrung der Gesundheit aller geändert werden.
 
„Der konstante Einsatz unserer Schülerinnen und Schüler sowohl im Unterricht als auch in den Praxisphasen auf Station erfordert Willensstärke, enorme Belastbarkeit und eine große Portion Liebe zum Beruf. Ich möchte mich an dieser Stelle im Namen des gesamten Vinzenzkrankenhauses für die außerordentliche Motivation und Leistung aller bedanken und wünsche unseren Absolventinnen und Absolventen alles Gute für die berufliche Zukunft!“, so Pflegedirektor Jörg Waldmann.
 
Die dreijährige Ausbildung an der staatlich anerkannten Krankenpflegeschule führt zum Abschluss im Ausbildungsberuf Gesundheits-und Krankenpfleger/-in – der letztmalige Abschluss in diesem Beruf ist im März 2022, danach wird auf den generalistischen Abschluss Pflegefachfrau/-mann umgestellt.
 
Bereits seit 1992 bildet das Vinzenzkrankenhaus staatlich anerkannte Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen aus, zuvor erfolgten seit 1973 bereits Aus- und Weiterbildungen in der Krankenpflegehilfe. Dabei war und ist die Vermittlung christlicher Werte und die ethische Dimension fachlicher Themen integraler Bestandteil der Ausbildung.
 
Der Schulleiter der Krankenpflegeschule Dr. Dieter Schikanski fügt an: „Gerade in Zeiten des Pflegenotstandes ist es uns als Ausbildungsstätte und Schule ein Anliegen, auf die Wichtigkeit des Pflegeberufes aufmerksam zu machen. Wir sind stolz darauf, mit unserer praxisorientierten Ausbildung und dem christlichen Leitbild unseres Hauses den Auszubildenden nicht nur das reine Handwerk, sondern auch wichtige Werte im Pflegeberuf vermitteln zu können. Wir freuen uns schon jetzt auf den kommenden Jahrgang an unserer Schule und bedanken uns bei allen diesjährigen Absolventinnen und Absolventen für Ihr Engagement im Vinzenzkrankenhaus.“

 

Bild unten (Bild: Vinzenzkrankenhaus / Ulrike Wiedemann):
Der Sicherheitsabstand bleibt gewahrt: die Schülerinnen und Schüler des diesjährigen Absolventenjahrgangs freuen sich über die bestandene Prüfung.

Kontakt

Das Vinzenzkrankenhaus Hannover ist eine Einrichtung der Schwerpunktversorgung des Elisabeth Vinzenz Verbundes und blickt auf eine über 150-jährige Geschichte zurück. Mehr als 40.000 Patienten im Jahr werden stationär und ambulant versorgt. Das Krankenhaus verfügt über 345 Planbetten in sieben Fachabteilungen für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Anästhesie und Intensivmedizin, Geburtshilfe und Gynäkologie, Innere Medizin, Unfallchirurgie und Orthopädie, Urologie sowie Radiologie. Dazu kommen eine zentrale Notaufnahme, eine Belegabteilung HNO, eine Tagesklinik für ambulante Operationen und ambulante Chemotherapie, sowie die Physiotherapie.
Drei zertifizierte Krebszentren für Brust, Darm und Prostata, eine zertifizierte Chest Pain Unit, eine zertifizierte Notaufnahme, ein zertifiziertes EndoProthetikZentrum und das da Vinci-Zentrum für roboter-assistierte urologische Operationen runden die Kompetenz als leistungsstarkes Krankenhaus der Schwerpunktversorgung ab.
Mit einer eigenen Gesundheits- und Krankenpflegeschule und seit 1979 als akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover engagiert sich das Vinzenzkrankenhaus in der Aus- und Fortbildung pflegerischen und medizinischen Nachwuchses.

www.vinzenzkrankenhaus.de