Geschäftsführer Johannes Brumm bei der Eröffnungsrede
Geschäftsführer Johannes Brumm bei der Eröffnungsrede
08. August 2018
Magdeburg I St. Marienstift

Ambulantes OP-Zentrum am St. Marienstift eingeweiht

Ab September sollen im neuen ambulanten OP-Zentrum alle Fachrichtungen des Hauses operieren.

Nach nur 8-monatiger Bauzeit wurde das neue ambulante OP-Zentrum (AOZ) am Krankenhaus St. Marienstift feierlich eingeweiht. Neben den künftigen Operateuren und den Mitarbeitern des Hauses waren auch die CDU-Landtagsabgeordneten Tobias Krull und Florian Philipp sowie viele niedergelassene ärztliche Kollegen bei der feierlichen Eröffnung zu Gast. Die kirchliche Weihe der OP-Räume übernahm Diakon Matthias Marcinkowski.

Ab September 2018 sollen im neuen ambulanten OP-Zentrum alle Fachrichtungen des Hauses operieren. Es wird mit 4.000 Eingriffen im Jahr gerechnet - von orthopädischen über gynäkologische, neuro- und minimalinvasiv chirurgischen bis zu urologischen und Augen-Operationen. Das „AOZ“ beherbergt neben einem hochmodern ausgestatten OP-Saal mit Überwachungs- und Röntgentechnik auch eine besondere Komfortzone für die Patienten vor und nach einer OP.

Der Vorbereitungs- und Aufwachbereich ist mit besonderen Komfortliegen und Relaxstühlen ausgestattet. Alle Wände sind in warmen Erdtönen gestrichen. Bunte Trennwände zwischen den bequemen Aufwachliegen sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Der Bau des 400 Quadratmeter großen OP-Traktes kostete fast 2,5 Mio. Euro, die das St. Marienstift vollständig aus Eigenmitteln finanziert hat. Die ambulanten Patienten werden künftig direkt in das auf dem westlichen Gelände befindliche neue ambulante OP-Zentrum geleitet, dort aufgenommen, operiert und von dort aus direkt wieder nach Hause entlassen.

Kontakt

Die Krankenhaus St. Marienstift Magdeburg GmbH, ein Krankenhaus der  Basisversorgung, ist eine Einrichtung des Elisabeth Vinzenz Verbundes und betreut jährlich  über 14.000 Patienten. Mit sechs Kliniken und fünf Belegabteilungen deckt es ein breites Spektrum medizinischer Fachrichtungen ab. Umgegeben von schönen Parkanlagen, befindet sich das Haus im Herzen der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt. Als katholisches Krankenhaus gehört es zu den traditionsreichsten Magdeburger Einrichtungen. Im Jahre 1906 zunächst zur Betreuung von nicht schulpflichtigen Kindern arbeitender Eltern, Waisenkindern und älteren und gebrechlichen Menschen gegründet, wurde es erstmalig 1909 als Krankenhaus genutzt. In dem 170-Betten-Krankenhaus sind derzeit zirka 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um das tägliche Wohl ihrer Patienten bemüht. Mit großem fachlichen Wissen und individueller Zuwendungsbereitschaft fördern sie die Genesung und stellen den Patient als Mensch in den Mittelpunkt.

www.st-marienstift.de