Eutin | Sankt Elisabeth Krankenhaus

13 Mio. Euro-Neubau am SEK Eutin soll im Sommer 2022 eröffnet werden

Das Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin stellt sich auf für die Zukunft: Mehr als 13 Mio. Euro werden in den geplanten Neubau investiert, der im Sommer 2022 eröffnet werden soll. Insgesamt entstehen zunächst 44 neue Betten – 24 in der Geriatrie und 20 in der Palliativversorgung – auf dem Gelände zwischen dem Bestandshaus und der 2015 errichteten geriatrischen Tagesklinik. Damit wächst die Fachklinik für Innere Medizin mit den Schwerpunktbereichen Geriatrie und Palliativmedizin auf dann knapp 150 Betten an. Über 40 zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden hier attraktive Arbeitsplätze vorfinden.

„Dieses Projekt, das vom Land Schleswig-Holstein mit 6,76 Millionen Euro gefördert wird, ist ein erster Schritt zur Modernisierung und Erweiterung unseres traditionsreichen Hauses. Wir werden unseren Patienten im Neubau einen verbesserten Zimmer-Komfort anbieten können“, sagt Geschäftsführer Dirk Beutin. Die Palliativstation mit derzeit 13 Betten wird komplett auf die neu gebaute Station umziehen.

Die bauvorbereitenden Arbeiten laufen bereits: Nach Abriss des ehemaligen Energiehauses auf dem Baufeld und der Umverlegung der Strom- und Fernwärmeversorgung seit Anfang dieses Jahres können nun bald die Rohbau-Arbeiten beginnen. Die Grundsteinlegung ist für das Frühjahr 2021 geplant.

 

Rendering: Die West-Ansicht des Neubaus.

Kontakt

Das Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin ist ein Fachkrankenhaus für Innere Medizin mit den Fachabteilungen Geriatrie (Altersmedizin) sowie Palliativmedizin mit Schleswig-Holsteins größtem Palliativzentrum. Im Rahmen der spezialisierten palliativen Versorgungsstruktur (SAPV) arbeitet das Sankt Elisabeth Krankenhaus eng mit der Diakonie Bad Malente zusammen. Geriatrische oder palliative Notfälle (akutes Delir bei Demenz bzw. Verlust der Symptomkontrolle bei schwerstbetroffenen Patienten mit terminalen Erkrankungen) können im Sankt Elisabeth Krankenhaus rund um die Uhr aufgenommen und behandelt werden. Auch besteht die Möglichkeit, in der angeschlossenen Tagesklinik sowohl teilstationäre als auch ambulante Behandlung im Bereich der Altersmedizin in Anspruch zu nehmen. Das Geriatriezentrumverfügt über eine ausgewiesene Station für demenziell erkrankte Patienten, die spezielle Angebote im Rahmen einer Akutbehandlung erhalten sowie über einen besonderen Schwerpunkt der Delir-Therapie. Aufgrund der Spezialisierung ist das Einzugsgebiet des Hauses überregional.

 

www.sek-eutin.de