Wie es aussieht, freut sich auch die kleine Amira, das 1000. Baby zu sein, das in diesem Jahr im St. Bernward Krankenhaus geboren wurde.
Die kleine Amira ist das 1.000. Baby, das in diesem Jahr im St. Bernward Krankenhaus geboren wurde.
02. September 2019
Hildesheim I St. Bernward Krankenhaus

1.000 Geburten im St. Bernward Krankenhaus

Amira schafft die Punktlandung

Eine Woche zu früh und doch eine Punktlandung: Amira ist das 1.000 Baby, das in diesem Jahr im St. Bernward Krankenhaus geboren wurde. Das kleine Mädchen erblickte am 31. August um 1.45 Uhr das Licht der Welt, acht Tage vor dem errechneten Geburtstermin am 7. September, 48 Zentimeter groß und 2890 Gramm schwer.

Für Mama Jasmin Kallaus und Papa Volkan Erten ist ihre neugeborene Tochter das erste Kind. Umso glücklicher ist die kleine Familie aus Hildesheim darüber, dass die Geburt gut verlaufen ist. Bei ihrem ersten „Fotoshooting“ zeigt sich Amira dann auch von ihrer besten Seite. Zaghaft blinzelnd blickt sie neugierig Richtung Kamera, bevor ihr wieder die Augen zufallen. „Sie schläft wirklich sehr viel“, sagt die 23-jährige Mutter und fügt lachend hinzu: „Mal gucken, wie lange das anhält.“ Mit dem jungen Elternpaar freuen sich die Großeltern über die Geburt ihrer kleinen „Prinzessin“ – das bedeutet der Name Amira nämlich.

Und auch das Kreißsaal-Team des BK ist begeistert, dass es wie im Vorjahr bereits im August die 1000. Geburt begleiten konnte. „Dass sich so viele Eltern dazu entscheiden, bei uns ihr Kind auf die Welt zu bringen, ist für uns ein großer Vertrauensbeweis“, stellt die leitende Hebamme Andrea Katte fest. „Darauf sind wir natürlich sehr stolz.“


Foto: Wie es aussieht, freut sich auch die kleine Amira, das 1000. Baby zu sein, das in diesem Jahr im St. Bernward Krankenhaus geboren wurde.

Kontakt

Das St. Bernward Krankenhaus Hildesheim hat sich seit der Gründung im Jahr 1852 zu einem hochmodernen Allgemeinkrankenhaus mit internistischem und operativem Schwerpunkt entwickelt. Als akademisches Lehrkrankenhaus der Georg-August-Universität in Göttingen leistet es einen wertvollen Beitrag zur ärztlichen Ausbildung in Deutschland. Das St. Bernward Krankenhaus verfügt über 502 Planbetten sowie sechs teilstationäre Plätze. Es versorgt 26.000 Patienten im Jahr rund um die Uhr, 10.000 nach Operationen. Ambulant vertrauen mehr als 60.000 Patienten pro Jahr auf uns, mehr als 4.500 von ihnen nach einer ambulanten OP. 17 Kliniken arbeiten heute unter dem Dach des St. Bernward Krankenhauses, hinzu kommen vier medizinische Fachabteilungen (Institute), ergänzt um zertifizierte Zentren und Abteilungen. Zu letzteren zählen das Perinatalzentrum Level 1, das Brustzentrum, das Gefäßzentrum, das Darmkrebszentrum, das Onkologische Zentrum, das Endoprothetikzentrum, das Zentrum Endoskopie und Gastroenterologie, die Stroke Unit, die Epilepsy Care Unit, die Chest Pain Unit, das Regionale Traumazentrum, die Zentrale Notaufnahme sowie das Zentrum für Labordiagnostik. Ein fachübergreifendes Lungenzentrum sowie ein CT-/ MRT- /PET-CT-Zentrum runden das Angebot ab und machen das St. Bernward Krankenhaus zu einer gesuchten Anlaufstelle für die kompetente medizinische Vollversorgung mit überregionaler Ausstrahlung. Insgesamt leisten im St. Bernward Krankenhaus knapp 1.400 Mitarbeiter Dienst am Menschen. Zur ambulanten Versorgung arbeiten in zwei Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) acht Facharztpraxen – die Fachrichtungen sind Onkologie/Hämatologie (ambulante Chemotherapie), Nephrologie/Dialyse, Pneumologie/ Schlafmedizin, Kinder- und Jugendmedizin, Neurologie, Frauenheilkunde/Geburtshilfe, Lungen- und Bronchialheilkunde/Allergologie sowie Allgemeinmedizin – ergänzt um ein Ambulantes Operationszentrum (AOZ).

www.bernward-khs.de