Marien-Hospiz Dresden

Im Marien-Hospiz am St. Joseph-Stift Dresden finden Menschen mit einer fortgeschrittenen lebensbegrenzenden Erkrankung einen fürsorglichen Ersatz für ihr Zuhause. Weil Heilung nicht mehr möglich ist, treten größtmögliche Lebensqualität und Selbstbestimmung an ihre Stelle. Die Wünsche und Bedürfnisse der Hospizgäste stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit, im Marien-Hospiz erfahren sie umfassende Zuwendung und Geborgenheit. Unsere Aufmerksamkeit gilt neben unseren Gästen in besonderer Weise auch deren Angehörigen und Nahestehenden.

Getragen wird unsere Arbeit von der christlichen Haltung der Nächstenliebe sowie der Grundüberzeugung, die Würde jedes Menschen bis zuletzt zu stärken – unabhängig von Religion, Herkunft oder sozialem Status. 

Die Betreuung im Marien-Hospiz, das über 12 Plätze verfügt, ist ganzheitlich: Das multiprofessionelle Team mit rund 30 Mitarbeitenden umfasst ausnahmslos ausgebildete Fachkräfte: erfahrene Pflegefachkräfte, Hauswirtschafter, Seelsorger, eine Sozialarbeiterin und zukünftig auch Ehrenamtliche. Die ärztliche Versorgung im Hospiz übernehmen Palliativmediziner bzw. kann auch der Hausarzt die Versorgung im Hospiz weiterführen.

Das Marien-Hospiz wurde im Oktober 2020 eröffnet und schließt eine wichtige Versorgungslücke in der Region Dresden, in der ein stationäres Hospiz bislang fehlte.

Weitere Informationen finden Sie unter

Kontakt

Marien-Hospiz Dresden

Canalettostr. 10
01307 Dresden

Tel.: +49 (0)351 44 40 – 2520
Fax: +49 (0)351 44 40 – 2521
info@marienhospiz-dresden.de

Leiter:
Johannes Bittner